Seitenbereiche
PKF Netzwerkpartner
Inhalt

Umsatzsteuer für Pferde

Pferde außerhalb der Landwirtschaft

BFH-Rechtsprechung

Der Bundesfinanzhof hat in verschiedenen Urteilen (zuletzt vom 21.1.2015, XI R 13/13) die Verwaltungsauffassung bestätigt, wonach Leistungen aus einer Pensionstierhaltung von nicht zu land- oder forstwirtschaftlichen Zwecken gehaltenen Tieren (im Urteilsfall Pferde) weder der Durchschnittssatzbesteuerung für Landwirte mit einem Umsatzsteuersatz von 5,5 % (§ 24 des Umsatzsteuergesetzes - UStG) noch dem ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 % unterliegen.

Neues BMF-Schreiben

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat nun mit einem Schreiben vom 27.8.2015, III C 2 – S7410/07/10005, den maßgeblichen Umsatzsteuererlass dahingehend geändert, dass der Regelsteuersatz von 19 % für alle Pferde anzuwenden ist, die nicht für land- und forstwirtschaftliche Zwecke genutzt werden.

Stand: 27. November 2015

Bild: Otmar Smit - Fotolia.com

Über uns

Als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer mit drei Standorten in Freudenstadt, Bondorf und Deckenpfronn beraten wir Sie mit unserem Team auch in Ihrer Nähe. Beispielsweise in Nagold, Herrenberg, Rottenburg, Böblingen oder Horb.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns einfach unverbindlich via Online-Kontaktformular!

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.